Start | Sinnvolle Einsparungen

"Das Schicksal führt den Willigen, den Unwilligen zieht es."

"Über- oder unterversichert? Beides ist nicht gut!"



- Die Versicherungsuhr: Grundraster für die wichtigsten Dinge -

"Wissen, was man will und braucht - weniger Kosten, mehr Schutz"

Weitere Ansätze:

  1. Aufstellen eines Haushaltsplans
  2. Rechnungsprüfung
  3. Schuldenberatung
  4. Umfinanzierungen
  5. Krankenkasse ohne Zusatzbeiträge
  6. Kostenloses Girokonto

Und zu guter Letzt: "Die kostenlose Altersvorsorge"

Beispiel Riester:Nicht förderberechtigte Ehepartner erhalten die volle Förderung - ohne einen Beitrag zahlen zu müssen.

Beispiel Rürup:Gesetzliche Rentenbeiträge lassen sich steuerlich absetzen - bei Einsatz der Zusatzersparnis für die Rürup-Rente springt nochmal ein Sonderbonus heraus.

Beispiel Betriebsrente:Wer Teil einer Bedarfsgemeinschaft ist, kann sich die Beiträge zu 100 % vom JobCenter finanzieren lassen.
Ein konkretes Beispiel ist hier zu finden.

+ Wichtige Hinweise: Alle Daten beziehen sich auf den Stand vom März/April 2010. Unter Umständen können bestimmte Angaben nicht mehr aktuell sein. Die gewählten Beispiele sind fiktiv, die zugrunde gelegten Fakten jedoch real. Die dargestellten Zusammenhänge erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, vielmehr soll ein grober Überblick geboten werden. Somit ist auch klar, dass es sich hierbei weder um eine konkrete Beratung für den Leser, noch um rechtliche Tipps oder Werbung handelt. +